Zugvogel unterwegs
Zugvogel unterwegs

5. Oldie-Treffen für Wohnmobile

Serienmobile und Selbstausbauten bis Baujahr 1996

2. bis 4. September 2011

"Grüner Jäger", Altenhof bei Eckernförde

 

 

Freitag, den 2. September 2011

 

Zum ersten Mal nehmen wir an diesem Treffen teil.

Sonniges Wetter begleitet uns, wir kommen kurz nach 15 Uhr auf dem Stellplatz an, der Platz ist total aufgeweicht von dem vielen Regen der letzten Tage, trotzdem schaffen es alle, einen einigermaßen guten Platz zu bekommen.

Es sind viele alte Wohnmobile angereist, es ist schön, diese Oldies anzusehen. Die Selbstausbauten sind z. T. einfach genial, besonders natürlich "Brandy", das ehemalige Feuerwehrfahrzeug, das wir schon im Mai beim Angoschen kennen lernen durften.

Axel Lemberg, der Organisator dieses Treffens, begrüßt uns, freut sich über die rege Teilnahme und vergibt kleine Preise für die treuesten Teilnehmer der 5 Treffen. Dabei gibt er auch bekannt, dass es in dieser Form kein weiteres Treffen mehr geben wird. Bestürzte Gesichter bei den Teilnehmern, aber auch Verständnis, denn es bedeutet unheimlich viel Arbeit, diesess Treffen zu organisieren. Das Wetter läßt es zu, dass wir das gemeinsame Abendessen draußen machen können. Danach sitzen wir noch zusammen und klönen, kleine alkoholische Leckereien wärmen kurzzeitig, aber dann wird es doch zu kalt und jeder verzieht sich in sein Wohnmobil.

 

 

Samstag, den 3. September 2011

 

Detlef hat heute Geburtstag. Wir haben traumhaftes Wetter, Geburtstagswetter sozusagen. Er gibt u.a. Holunderblütensekt aus, was vielen, die dieses  Getränk nicht kennen, sehr gut schmeckt.

Mittags bauen wir unseren kleinen "Flohmarkt" auf. Im Laufe des Nachmittags verkaufen wir dann auch ein paar Kleinigkeiten, aber das ganz große Geschäft bleibt aus, das ergeht den anderen Mitstreitern ebenso.

Heute sollen die Preise für die Fahrzeuge vergeben werden, die Teilnehmer dürfen Punkte vergeben und jeder hofft natürlich, dass sein Fahrzeug gewinnt.

Nachmittags findet sich dann eine Gruppe zum "Strandspaziergang". Ich habe dafür definitiv nicht die richtigen Schuhe mit, denn der Weg zum Strand, der durch ein kleines Waldstück führt, ist aufgeweicht und matschig.

Nach dem Abendessen können wir einen Lichtbildervortrag anschauen. Axel und Ulrike zeigen Dias und berichten von ihrer Reise mit dem Wohnmobil durch Neuseeland. Danach können wir Dank des milden Wetters, noch lange draußen sitzen, eine Gruppe ganz "Hartgesottener" macht dann noch den ultimativen "Helbing-Test", es soll herausgefunden werden, wann dieser Kümmel am besten schmeckt, bei Zimmertemperatur, aus dem Kühlschrank oder eiskalt. Ein wirklich eindeutiges Testergebnis kam nicht zu stande, aber der Trend ging doch zu kalt bis eiskalt.

 

 

 

Sonntag, den 4. September 2011

 

Im Saal des "Grünen Jägers" nehmen wir ein gemeinsames Frühstück ein, es ist lecker und reichlich. Danach verleiht Axel die Preise für das Wohnmobil, das die meisten Punkte erhalten hat, bei den Selbstausbauten ist das natürlich "Brandy", er hat mit Abstand die höchste Punktzahl erhalten. Dann noch eine Überraschung, Joachim Hess hat sich bereit erklärt, das nächste Treffen zu organisieren. Es wird ein lockeres Treffen werden, ohne Programmpunkte, wieder am 1. vollen Wochenende im September.

Gegen Mittag verlässt einer nach dem anderen den Stellplatz, vielleicht trifft man sich ja im nächsten Jahr wieder hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingvild Brodersen